Online-Rechner | Schnellrechner | Web-Rechner

 

Web-Rechner auf RECHNER.APP

Über wenige Eingaben, die Sie mit Hilfe der angebotenen Erklärungen eigenständig vornehmen können, erhalten Sie ein Ergebnis für ihre Fragestellung. Dieses Ergebnis gibt Ihnen eine Einschätzung wo Sie stehen und welche Faktoren das Ergebnis beeinflussen. Auf Basis dieser Informationen können Sie entscheiden ob Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen wollen oder ob Sie mit dem Ergebnis erstmal zufrieden sind.

Online-Rechner "Erben & Vererben"

  • Erbschaftssteuer
    Mein Erbschaftssteuerrechner ermittelt die zu erwartende Erbschaftssteuer in Abhängigkeit vom Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser, dem Wert der Erbschaft, der Art der vererbten Vermögensgüter sowie verfügbaren Freibeträgen.
  • Gesetzlicher Erbteil
    Der gesetzliche Erbteil ist abhängig vom Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser sowie davon, ob und welche weiteren Nachfahren am Leben sind. Erfassen Sie die Angaben in einem geführten Dialog und erhalten Sie als Ergebnis den gesetzlichen Erbteil, der Ihnen zusteht.
  • Kosten Erbschein
    In vielen Fällen benötigt der Erbe einen offiziellen Nachweis über seine Erbenstellung. Dieser Erbschein kostet nicht unerhebliche Gebühren. Berechnen Sie welche Kosten auf Sie zukommen und wie Sie diese Kosten reduzieren können.
  • Kosten Teilungsversteigerung
    Können sich die Miterben einer Erbengemeinschaft nicht über die Auseinandersetzung des Nachlasses einigen, so werden Immobilien im Wege der Teilungsversteigerung in Geld gewandelt, das dann leichter aufgeteilt werden kann. Die Kosten für die Teilungsversteigerung sind nicht zu unterschätzen und müssen auch vom Antragsteller vorfinanziert werden. Scheitert die Teilungsversteigerung, so bleibt der Antragsteller auf diesen Kosten und ggf. weiteren Kosten der übrigen Beteiligten sitzen.
  • Pflichtteil
    Dem Erblasser steht es völlig frei, wen er als Erben einsetzt. Allerdings genießen bestimmte nahe Angehörige einen Schutz vor einer vollständigen Enterbung. Für diesen Fall haben Sie gegen den oder die Erben einen Anspruch in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Dieser Anspruch ist auf eine Geldzahlung gerichtet.
  • Pflichtteilsergänzungsanspruch
    Um den Pflichtteilsanspruch nicht auszuhöhlen, werden Schenkungen des Erblassers vor seinem Tod auf den Pflichtteil angerechnet. Die Anrechnung erfolgt in Abhängigkeit von der Höhe der Schenkung und dem Zeitraum, der zwischen Schenkung und Tod vergangen ist. Mit einfachen Eingaben ermitteln Sie den Betrag, um den der Pflichtteilsanspruch angehoben wird.

Online-Rechner "Fristen"

  • Allgemeine Frist
    Fristen spielen im Leben eine wichtige Rolle. Kündigungsfristen (z.B. Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Abo), Einspruchsfristen (z.B. Steuerbescheid, Bußgeldbescheid) oder auch die Ausschlagung der Erbschaft müssen taggenau eingehalten werden, sonst treten ggf. ungewünschte Rechtsfolgen ein. Hierbei ist zu beachten, dass der Beginn und das Ende der Frist von Wochenenden und Feiertagen beeinflusst werden können.

Online-Rechner "Immobilien"

  • CO2-Steuer
    Seit Januar 2023 entfällt auf fossile Brennstoffe, die zur Wärmeerzeugung eingesetzt werden, eine jährlich steigende CO2-Abgabe. Die CO2-Steuer wird je nach Energieverbrauch und energetischem Zustand des Gebäudes zwischen Mieter und Vermieter aufgeteilt. Ermitteln Sie welche Kosten Sie in den kommenden Jahren zu erwarten haben und wie sich diese Kosten im Mietverhältnis aufteilen. Für Selbstversorger bietet der CO2-Steuer-Rechner die Möglichkeit konkret zu berechnen, welcher Ausgleichsanspruch der Mieter bei Vermieter geltend machen kann.
  • Indexmiete berechnen
    Wurde der Mietzins im Mietvertrag an die Entwicklung des sog. Index gekoppelt, so bestimmt sich die Anpassung der Ist-Miete nach dem Verbraucherpreisindex, der vom Statistischen Bundesamt ermittelt und monatlich veröffentlicht wird. Mit dem Indexrechner können Sie ganz einfach die Ist-Miete und den Bezugsmonat angeben und erhalten die neue Soll-Miete ausgegeben.
  • Kosten Zwangsversteigerung
    Die Zwangsversteigerung kommt meistens dann zur Anwendung, wenn ein Darlehensnehmer seinen Immobilienkredit nicht mehr bedienen kann. In diesem Fall kann der Gläubiger, der eine Grundschuld auf die Immobilie eingetragen hat, diese versteigern lassen und aus dem Erlös seine offenen Forderungen befriedigen. Die Verfahrenskosten obliegen dem Schuldner, der seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, müssen aber vom Antragsteller vorfinanziert werden. Daher ist es wichtig zu wissen welche Kosten hier zu erwarten sind.

Online-Rechner "Notarkosten"

  • Notarkosten
    Landläufig herrscht die Auffassung, dass die Beauftragung eines Notars sehr teuer ist. Das ist allerdings häufig nicht der Fall. Über meinen Notarkostenrechner können Sie für verschiedene Beurkundungsgegenstände die zu erwartenden Kosten berechnen. Hierzu gehört beispielsweise der Kauf einer Immobilie, die Beurkundung eines Ehevertrages oder eines Testaments wie auch die Gründung einer GmbH.

Online-Rechner "Recht"

  • Prozesskostenrechner
    Ein Rechtsstreit kann schnell teuer werden. Neben den Gerichtskosten müssen in der Regel auch für die Beauftragung eines Anwalts Ausgaben kalkuliert werden. Die Höhe der Gerichts- und Anwaltskosten richtet sich vorwiegend nach dem Streitwert und der Instanz, in der geklagt wird. Eine Kenntnis der zu erwartenden Kosten ist auch deshalb sehr wichtig, da Sie im Falle des Unterliegens in der Regel auch die gesetzlichen Anwaltskosten Ihres Gegenübers tragen müssen.

Online-Rechner "Steuern"

  • Grunderwerbsteuer
    Beim Kauf einer Immobilie fällt unweigerlich auch die Grunderwerbsteuer an. Diese ist abhängig vom Kaufpreis der Wohnung oder des Hauses und unterscheidet sich je nach Bundesland. Eine genaue Kenntnis der zu erwartenden Kosten ist besonders wichtig, um die Finanzierung der Immobilie solide aufzustellen.
  • Schenkungssteuer
    Schenkungen in höherer Größenordnung dienen häufig dazu, Vermögensübertragungen zu Lebzeiten vorzunehmen und nicht erst mit dem eigenen Tod. Entsprechend müssen diese lebzeitigen Übertragungen ebenfalls versteuert werden, um die Erbschaftssteuer nicht auszuhöhlen. Die Höhe der Schenkungssteuer hängt vor allem vom Wert der Schenkung und dem Verwandtschaftsverhältnis des Schenkers zum Beschenkten ab.

Können die Online-Rechner in ihre eigene Webseite eingebunden werden?

Ja, das ist jederzeit und kostenfrei möglich - auch für eine kommerzielle Nutzung. Sie erhalten von mir ein sog. Code-Snippet, das Sie einfach in ihre Webseite einbinden. Der Rechner lädt automatisch - in den Farben ihres Corporate Design. Bitte lesen Sie die weiteren Details dazu unter Online-Rechner. Hier finden Sie auch Einbindungsbeispiele.

Onlinerechner für Rechtsanwälte, Steuerberater und Immobilienmakler

Meine Schnellrechner bewegen sich in juristischen (Lead-Generierung für Rechtsanwälte), steuerrechtlichen (Lead-Generierung für Steuerberater) und immobiliennahen (Lead-Generierung für Makler) Themenfeldern. Nutzen Sie die Möglichkeit einen oder mehrere dieser Rechner kostenfrei in ihre Webseite zu integrieren und bieten Sie so echten Mehrwert für ihre Besucher.

Diese Seite bewerten

4.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Bewertungen werden nicht auf Echtheit überprüft